Massagen

Ziele:

Mechanisch:

  • Auspresseffekt im Bereich von Venen und Lymphgefäßen
  • Vermehrte Ausschwemmung von Flüssigkeit aus dem Gewebe
  • Mechanische Lösung von Verklebungen, Narbengewebe und Mikrotraumen oder chron. Reizungen
  • Senkung (Detonisierung) oder Steigerung (Tonisierung) des Muskeltonus

Hyperämisierend (durchblutungsteigernd):

  • Deutlicher Anstieg der Durchblutung und Temperatur

Schmerzlindernd:  

  • Ausschwemmung von schmerzauslösenden Stoffen
  • Aktivierung der Schmerzhemmungsmechanismen im Gehirn und Rückenmark

Psychologisch:

  • Entspannend und beruhigend
  • Verbesserung des Körpergefühls
  • Förderung des Körperbewusstseins
  • Stimmungsaufhellende Wirkung durch klassische Massage bei Angstzuständen, Depressionen und Schlafstörungen

Einsatzgebiete:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Erkrankungen der inneren Organe
  • Neurologische Störungen, Nervenerkrankungen
  • Haut- und Muskelverspannungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Psychische Störungen, Verhaltensauffälligkeiten
  • Warm up und cool down
  • Wellness

Techniken:

  • Streichungen (Effleurage)
  • Knetungen (Petrissage)
  • Zirkelungen, Reibung (Friktion)
  • Schüttelungen (Vibration)
  • Klopfungen, Klatschungen, Hackungen (Tapotements)
  • Darmmassage (Colonmassage)
  • Bindegewebsmassage
  • Narbenmassage
  • Igelballmassage
  • Bürstenmassage

Durch den Besuch unserer Webseiten werden Cookies erzeugt. Diese helfen uns bei der Bereitstellung und Verbesserung unserer Informationen.
Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies erzeugt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.